Sie sind nicht eingeloggt

Messareal-GRP

1. Die Symmetrieregel
Durch den symmetrischen Aufbau des Körpers haben die korrespondierenden Körperstellen beim gesunden Menschen gleiche bzw. nur minimal differente Temperaturen. Alle deutlichen Abweichungen sind pathologisch.

2. Die Kopf-Rumpf-Treppe
Die Durchschnittstemperatur der Kopf-Hals-Region bis hin zur Clavicula ist im Normalfall rund 1°C höher als die des Rumpfes. Eine aufgehobene oder umgekehrte Regulation („umgekehrte Treppe“) ist der Hinweis auf einen Befund.

3. Die Nasenwurzel
Das Messareal ist mit dem Kreislaufverhalten gleichzusetzen. Je kälter der Nasenwurzelwert vom Stirnwert abweicht, desto schlechter ist die Prognose vom Kreislaufverhalten.

4. Die Klassifizierung der thermischen Regulation Starr-, Hypo-, Hyper- oder Ideal-Thermogramm
Aus dem Abkühlverhalten zwischen der 1. und 2. Messung ergeben sich die Reaktionsformen von starrer, hypo, hyper und idealer Temperaturregulation, sowie die thermische Symmetrie. Die Ergebnisse daraus sind die Basis für Diagnostik und Therapie.

5. Die Rolle der Ellenbeugentemperaturen
Von bedeutenden Regulationsforschern (Perger, Bergsmann, Kellner, Rost) als „untere Querachse“ bezeichnet, kommt den Ellenbeugen eine eminente Rolle bei der Beurteilung pathologischer Prozesse zu. Der Untersucher erkennt Fehlregulationen bereits an dieser Stelle.

6. Die allgemeine und lokale Reaktion auf Reize, speziell auf den standardisierten Kältereiz
Beim gesunden Menschen reagiert die Kopftemperatur mit einem leichten Anstieg (Ausnahme: Stirn-Mitte), der Rumpf mit einem Abfall der Temperatur um 0,6 bis 1,0°C. Alles andere ist außerhalb des physiologischen Verhaltens (Zielwert nach Hänsel, Hildebrand, Priebe, Rost). An der Universität Witten/Herdecke (Deutschland) wurden am physiologischen Institut unter Leitung von Prof. Dr. E. David 1989 diese Werte durch eine Studie von Fransen und Elns bestätigt.

 

Vertriebsmitarbeiter

thermolytics-sales-staff-world-wide Wir suchen selbstständige Vertriebs-
mitarbeiter, die unsere Produkte bewerben möchten. Schreiben Sie uns.
E-Mail: kontakt@thermolytics.com

Languages

Languages

Messmethode

Alle Generationen im Mittelpunkt

Best Practice

Best PracticeThermoregulations-Analytiker
Aktuell:
Dipl.-Med. Lutz M. Menzel, Gägelow

 

Best Practice

Best PracticeThermoregulations-Analytiker
Aktuell:
Heilpraktikerin Petra Janke - Ratingen u.
Dr. med. Frank Striebel - Hamburg

 

thermolytics-3000

thermolytics-3000, ein zukunftsweisen-des High-Tech-Medizinprodukt, das sich durch eine Reihe von Innovationen auszeichnet: Mehr

Ratinger Treffen

Ratinger Treffen

Anwendungsmöglichkeiten

Thermografie eignet sich für eine ganze Reihe von Indikationen. Weitere Infos

Thermografie Grundlagen

Wärmeunterschiede nutzten antike Ärzte, um Krankheiten zu erkennen. Sie erfühlten mit dem Handrücken ...
weiterlesen

Grundlagen und Beispiele

Gesundheitsvorsorge   •   Therapiekontrolle